Ihr Warenkorb
keine Produkte

WAGNER Farbspritztechnik - Heimwerker


Color-Geräte von WAGNER

Ob Feinsprühsysteme, Farbroller, Handspritzpistolen, Tapeten-ablösegeräte oder eine Airless-Spritzanlage, WAGNER bietet eine Reihe von praktischen Geräten in vielen verschiedenen Ausführungen. Da ist für jeden das Richtige dabei.


Farbe spritzen

Einfache Anwendung - präzises Ergebnis.

Mühsames Streichen mit dem Pinsel und nerviges Kleckern war gestern. 
Heute wird gesprüht: ob lösemittelhaltige oder wasserverdünnbare Lacke, Lasuren, Grundierungen und vieles mehr. Nie war der Auftrag so einfach und sauber, nie das Ergebnis so perfekt: brillant, fein undprofessionell. Und das in „Nullkommanix”.

Ob Zäune, Garten-, Garagentore lackieren oder Holzschutzmittel aufbringen: Die Einsatz-möglichkeiten der WAGNER Farbspritzgeräte sind äußerst vielfältig. Doch eins ist immer gleich: die einfache Handhabung und das gute Ergebnis.

Einfach die Farbe durch entsprechende Verdünnung auf die richtige Viskosität bringen – und selbst Winkel und Ecken, die Sie mit dem Pinsel kaum erreichen, wie z.B. bei Zäunen, Tür- und Fensterrahmen, Wände, Decken, Gittern, Möbeln und Autoteilen haben Sie im Nu lasiert oder lackiert. Auch dünnflüssige Öle als Korrosionsschutz, Reinigungsmittel, Insektizide oder Pestizide können Sie mit den Farbspritzgeräten von WAGNER optimal verarbeiten.

 

Farbspritztechnik:

Die wichtigsten Punkte für ein optimales Beschichtungsergebnis

Viskositätsempfehlung genau einhalten.
Viskosität = Fließgeschwindigkeit eines Materials. Mit dem WAGNER Viskositäts-Meßbecher wie folgt meßbar: Farbe gemäß Hersteller-Empfehlung verdünnen (zuerst etwas weniger Verdünnung zugeben - lieber nochmals nachverdünnen). Farbe gut durchrühren. Meßbecher bis über den Rand in die Farbe eintauchen. Becher aus der Farbe ziehen und die Zeit in Sekunden messen, bis der Flüssigkeitsfaden beim Auslaufen abreißt. Diese Auslaufzeit bezeichnet man als DIN-s.

Beispiel: Die W 640 versprüht Materialien bis 35 DIN-s / W 650 bis 45 DIN-s / W 850 E bis 50 DIN-s. 
 

Die zu beschichtenden Flächen, Gegenstände etc. müssen sauber, staubfrei, fettfrei, trocken - bei Metall rostfrei sein. Die microfein zerstäubte Farbe legt sich hauchdünn auf die Fläche - auch auf die Unebenheiten - folglich würden diese das Obeflächenbild negativ beeinflussen. 
 

Vor Arbeitsbeginn am eigentlichen Objekt erst an Probierstücken üben. Hier kann man viel über die optimale Farbmenge und die verschiedenen Sprühstrahleinstellungen lernen. 
 

Bei Verwendung von lösemittelhaltigen Farben sollte darauf geachtet werden, daß für genug Frischluft gesorgt ist. Gegebenenfalls mit Atemschutz arbeiten. Vor Kauf einer Farbe könnte man sich schon Gedanken über die sachgerechte Entsorgung machen.














Stichworter:

farbe spritzen, farbe sprühen, farbe auftragen, farbe ohne spritzen auftragen, wandfarbe spritzen, wandfarbe auftragen, wandfarbe sprühen, dispersion spritzen, wandspritzgeräte, farbe rollen, spritzfrei farbe verarbeiten, farbe auftragen ohne sprühnebel, spritznebelfrei farbe auftragen, farbnebelfreies spritzen, sprühnebelfreies farbe spritzen, elektrische farbspritzgeräte, airless farbe spritzen, wagner pro 119, wagner projectpro 119, wagner project pro 119